“Türmle“ und Stadtmauerrest

zurück zur Übersicht




Das „Türmle“ ist der letzte von ursprünglich sechs Wach- und vier Tortürmen der mittelalterlichen Heidenheimer Stadtbefestigung. Der halbrunde Schalenturm, wurde um 1400 nachträglich in den bereits seit der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts bestehenden östlichen Stadtmauerabschnitt eingefügt. Zu diesem Zweck wurde die Mauer durchbrochen und das Turmfundament auf ihre beiden untersten ca. 60 Zentimeter hohen Lagen aus Kalksteinquadern aufgesetzt.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Stadt Heidenheim. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

03
“Türmle“ und Stadtmauerrest

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 732 1 + 03

Mit freundlicher Unterstützung von